BDB Studentenförderpreis 2017

03.04.2017
  Masterarbeit Lena Piepmeyer und Natascha Lohner "Quartiersentwicklung rund um eine Sportstätte, Kapstadt – Apartheid vs. Openheid" Lena Piepmeyer und Natascha Lohner

Lena Piepmeyer und Natascha Lohner gewinnen Förderpreis in der Kategorie „Städtebauliche Planungen“

Unter dem Vorsitz der Architektin Dr. Sabine Kühnast, Dozentin an der HafenCity Universität Hamburg, bewertete die Fachjury bei ihrer Sitzung in der Berliner Universität der Künste (UdK) am 24. März 2017 die insgesamt 56 Arbeiten, die in den vier ausgelobten Kategorien „Gebäude“, „Ingenieurbauwerke“, „Konstruktionen“ und „Städtebauliche Planungen“ für den diesjährigen BDB-Studentenförderpreis eingegangen waren. Letztendlich entschied sich die Fachjury, in welcher der BDB durch das für die studentische Arbeit im Verband zuständige Präsidiumsmitglied Christoph Schild vertreten war, zwei Förderpreise und zwei Sonderpreise auszuzeichnen und zudem eine Anerkennung zu verleihen.

Die Masterabsolventinnen Lena Piepmeyer und Natascha Lohner erhalten den Förderpreis in der Kategorie „Städtebauliche Planungen“ für ihre Arbeit „Quartiersentwicklung rund um eine Sportstätte, Kapstadt – Apartheid vs. Openheid“. Die Arbeit wurde am Lehrstuhl für Städtebau und Landesplanung unter der Betreuung von Prof. Rolf Westerheide und Prof. Kunibert Wachten herausgegeben.

Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Informationen: Website BDB