Content Management System (CMS) der Fakultät für Architektur

 

Das CMS der Fakultät für Architektur vereinfacht die Pflege der Website http://arch.rwth-aachen.de/. Es ist angedacht, das CMS auch für die Lehreinheiten der Fakultät verfügbar zu machen.

1. Eingabe der Daten über Formulare, Login über die Intranetplattform myREIFF:

1.1 Basispaket

  • Angabe zur Website, zu Seiten, Navigation, Umleitungen von Seiten, Position von Inhalten auf einer Seite
  • Medienupload (Bilder und PDF-Dokumente)
  • Verknüpfung der Seiten und Module mit Medien, URLs, Organisationen, Projekten, Publikationen, Schlagworten, Personen

1.2 Module

  • Modul Nachrichten
  • Modul Terminkalender mit Veranstaltungsreihen
  • Modul Forschungsprojekte
  • Modul Publikationen
  • Modul Preise und Auszeichnungen
  • Modul Alumni
  • Modul Gebäude und Räume
  • Modul Jobs

1.3 Anbindung an bestehende Datenbanken

  • Organisationen, Lehrinhalte usw. können aus myREIFF-Datenbanken ausgelesen werden

1.4 Mehrsprachigkeit

  • Je nach Erfordernis können Übersetzungsfelder für verschiedene Sprachen eingeblendet werden.

1.5 Formatierung der Eingabe

  • Inhalte können in HTML eingegeben werden. Für eine einfachere Eingabe ist es in einigen Feldern möglich, die Auszeichnungssprache Markdown-Extra zu verwenden.

2. Ausgabe der Daten

  • Seiten können einzeln unter Angabe ihrer URL angelegt werden (mit Seitentitel, Seiteninhalt, Verknüpfungen zu Medien, URLs u. a.).
  • Ein standardisierter Seitenkopf und Seitenfuß wird pro Website immer eingebunden, mit Variablen (PHP-Skripte)
  • Standardisierte Inhalte aus den o. g. Modulen (z. B. Termine, Nachrichten) können mit Platzhaltern auf den Seiten eingebunden werden. Beispiel: '%­%% abfrage termine aktuell %%­%', vor Ausgabe der Seiten werden diese Platzhalter durch den HTML-formatierten Inhalt der Datenbank ersetzt (siehe 'zzbrick')

3. Technisches

3.1 Verwendete Software

  • Das Content Management System basiert auf der Skriptsprache PHP (z. Zt. ist Version 5 im Einsatz), einer MySQL-Datenbank (z. Zt. ebenfalls Version 5) sowie für die Bildbearbeitung auf der Software ImageMagick.
  • Folgende PHP-Skripte kommen zum Einsatz: Markdown Extra, zzform (Formularskripte für die Dateneingabe), zzbrick (Skripte zum Ersatz der Platzhalter) und zzwrap (Skripte, die dafür sorgen, dass die Webseiten aus der Datenbank richtig ausgelesen und zusammengebaut werden).

3.2 Dateistruktur auf dem Webserver

  • Alle Inhalte sollten in der Datenbank liegen. Es ist aber möglich, zusätzlich bestehende HTML-Seiten und Grafiken getrennt vom CMS auf der Website abzulegen
  • Im öffentlichen Bereich (Ordner public_html = Basisverzeichnis des Webservers) liegen JavaScript-Dateien, Dateien für das Layout, Fehlerseiten und das Hauptskript für das CMS
  • Daneben gibt es einen Skriptordner (Ordner _inc), der nicht direkt über den Webserver erreichbar ist. Hier gibt es eine allgemeine Konfigurationsdatei, verschiedene Skripte, die eingebunden werden (siehe Punkt 3.1) und lokal angepasste Skripte (Seitenkopf und -fuß, Übersetzungen von Textblöcken, Datenbankverbindung und -struktur, Skripte, die die Inhalte der Module ausgeben)