M.Sc. Architektur

 
 

Steckbrief

Eckdaten

Abschluss:
Master of Science
Studienbeginn:
Winter-, Sommersemester
Regelstudienzeit:
4 Semester
ECTS-Punkte:
120Mehr Informationen

Was ist damit gemeint?

ECTS sind Leistungspunkte, die den Arbeitsaufwand im Studium messen.

Sprache:
Deutsch

Zugangsvoraussetzungen

  • 1. Hochschulabschluss, fachliche Vorbildung gem. PO Mehr Informationen

    Was ist damit gemeint?

    Ein anerkannter erster Hochschulabschluss, durch den die fachliche Vorbildung für den Masterstudiengang nachgewiesen wird. Die für ein erfolgreiches Studium erforderlichen Kenntnisse sind in der jeweiligen Prüfungsordnung (PO) festgelegt.

  • Sprachkenntnisse in Deutsch Mehr Informationen

    Was ist damit gemeint?

    Zur Einschreibung in diesen Studiengang muessen Sie Kenntnisse in der Unterrichtssprache nachweisen. Details regelt die Pruefungsordnung.

Zulassung für Erstsemester

frei
kein NC

Zulassung höhere Semester

frei
kein NC

Termine und Fristen

 

Standort und Tradition

Die Architektur als theoretische und gestalterische Auseinandersetzung mit der Räumlichkeit der Lebenswelt im Allgemeinen und dem gebauten Raum im Besonderen gehört zu den ältesten Zeugnissen von Kultur und Gesellschaft.

Als akademischer Ingenieur-Studiengang ist Architektur seit der Gründung der Technischen Hochschule in Aachen im Jahr 1870 selbstverständlicher Bestandteil des Fächerkanons. Die Aachener Architekturfakultät gehört damit zu den ältesten universitären Ausbildungsstätten in Deutschland. Traditionell nimmt sie in der RWTH Aachen die Schnittstelle zwischen Ästhetik und Technik ein und stellt den universitären Geist mit ihren interdisziplinären Kooperationen innerhalb und außerhalb der Hochschule in besonderer Weise dar. Die Fakultät profitiert von der Vielfalt und Qualität in Lehre, Forschung und Praxis einer führenden technischen Universität und von der lebendigen städtischen Region im europäischen Kontext. Ihre besondere geografische Lage an der Grenze zu Belgien und den Niederlanden erweitert somit das Blickfeld auf internationale Fragestellungen.

Im Zentrum der universitären Ausbildung steht die Vermittlung entwerferischer, künstlerischer und technischer Kenntnisse und Fähigkeiten auf der Grundlage einer gesellschaftlichen und kulturellen Verantwortung.

Profil und Potenziale

Vor dem Hintergrund eines im stetigen Wandel begriffenen Berufsbildes folgt der konsekutive Masterstudiengang Architektur dem Anspruch einer generalistischen universitären Architekturausbildung. Das viersemestrige Studium ermöglicht damit eine Vertiefung und Erweiterung der in einem Bachelorstudiengang erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten.

Die Struktur der Lehre und des Curriculums sind vom universitären Charakter des Studienganges geprägt: Das hohe Maß an Wahlfreiheit und die Förderung selbstständiger und individueller Arbeitsweisen bieten den Studierenden die Möglichkeit, sich mit der Einbindung in die Forschungs- und Entwurfsschwerpunkte der Lehrenden nach Interesse und Neigung zu vertiefen. Eine Vielzahl unterschiedlicher Lehr- und Forschungsgebiete stellen dem „Studium der Wahl“ eine Konzentration von Möglichkeiten gegenüber, die die inhaltliche Vielfalt der Architektur spiegelt.

Den Kern des Masterstudiums bildet der architektonische Entwurf. Die Bearbeitung zunehmend komplexerer architektonischer Aufgaben- und Fragestellungen mit unterschiedlichen strukturellen und inhaltlichen Schwerpunkten und der Verknüpfung mit Grundlagen auch anderer Disziplinen führen integratives Denken und konzeptuelles Gestalten beim architektonischen Entwerfen und Konstruieren zusammen.

Die interdisziplinäre Vernetzung der Architekturfakultät wird innerhalb der Technischen Hochschule durch die Exzellenzinitiative „Meeting Global Challenges“ der RWTH Aachen weiter intensiviert. Zudem unterhält die Fakultät zahlreiche kooperative Austauschprogramme, die im Rahmen des Masterstudiums auch eine Vertiefung des Studiums im Ausland ermöglichen.