ITHUBA SKILLS COLLEGE HALL

 

Eine Veranstaltungshalle für Ithuba

 

Projektbeteiligte

Betreiber:
Ithuba Skills College, Johannesburg
S2arch, social and sostainable architecture, Wien

Partner:
Ithuba Community College, Johannesburg
S2arch, social and sostainable architecture, Wien

Beteiligte:
RWTH Aachen – Fakultät für Architektur
Lehrstuhl für Gebäudelehre und Grundlagen des Entwerfens:
Dipl.-Ing. Bernadette Heiermann, Dipl.-Ing. Judith Reitz
Lehrstuhl für Tragkonstruktionen:
Dr.-Ing. Martin Trautz, Dipl.-Ing. Arne Künstler

Fertigstellung: Frühjahr 2008

Weitere Informationen zu dem Ithuba Skills College Projekt finden Sie auf der Homepage des Projekts.

 

Das College

Europäische Architekturstudenten realisieren im Rahmen ihres Studiums, gemeinsam mit einheimischen Schülern, Handwerkern und freiwilligen Helfern, Schulen und Kindergärten in Südafrika. Unter dieser Leitidee sind in den vergangenen Jahren zahlreiche Selbstbauprojekte im Süden Johannesburgs entstanden. Studenten der Architekturfakultät der RWTH Aachen haben bereits im Frühjahr 2006 einen Kindergarten in Montic, im Süden Johannesburgs, realisiert.

Das Ithuba Skills College ist eine neu gegründete Schule in Montic ca. 40 Kilometer südlich von Johannesburg, welches ab Schulstufe 8 in einer fünfjährigen Ausbildung sowohl „klassische“ Kenntnisse wie Englisch, Mathematik, Naturwissenschaften lehrt, aber zusätzlich „skills“, praktische Fähigkeiten wie Maurern, Tischlerei, und Elektro-Installationen, auf einem „basic-Niveau“ vermittelt. Deswegen wird es Werkstätten geben, in denen von den benötigten Möbeln bis zu Schuluniformen einige Dinge selbst produziert werden sollen. Diese sollen gegebenfalls auch nach Europa verkauft werden

 

Das Youtube-Video zum Projekt.

 

Ebenso soll es auch kleine, billige „Minishacks“, Wohnmöglichkeiten, die für europäische Lehrer Studentinnen und Studenten da sind, geben, um deren Aufenthalt günstig zu gestalten. Diese sollen aber auch, wenn sie gerade nicht benötigt werden, als kleine „Trainings-B&B“ (bed and breakfast) vermietet werden, um den örtlichen Jugendlichen den Weg zur Selbständigkeit und zu unternehmerischem Handeln zu zeigen.

 

Die neue Veranstaltungshalle

Die neue Veranstaltungshalle ist sowohl Gemeinschaftstreffpunkt, als auch Klassenraumerweiterung für Musik- und Tanzunterricht. Die Halle ist ein stützenfreier Raum von ca. 120 m². Sonnenschutz schützt vor direkter Einstrahlung, aber dennoch wird die Wärmeenergie der Sonne im ganzen Jahr genutzt.

 

Es gibt einen kleinen Kochbereich mit Theke, ein Lager und einen Sanitärbereich. Der Platz vor der Halle kann als Veranstaltungsraum genutzt werden, die Halle wird dann zur Bühnenplattform auf dem neuen Campus.

 

Bauprozess

Im Sommer 2008 haben wir, Mitarbeiter und Studierende der RWTH Aachen, mit dem Bau der Veranstaltungshalle begonnen. Tanz und Theater ist neben den klassischen Fächern ein wesentlicher Bestandteil des Unterrichtes. Die neue Halle bietet Raum zum Proben, für Aufführungen und Versammlungen.
Am 4. Oktober haben wir gemeinsam mit den Schülern, ihren Familien und allen Helfern das Richtfest gefeiert. Inmitten des Rohbaus fand erfolgreich die erste Tanz- und Theaterpremiere statt.

Im Frühjahr 2009 kehrten Studierenden nach Montic zurück, um das Gebäude zu Ende zu bauen. Die fundamentalen Erfahrungen, die alle Teilnehmer durch das gemeinsame Herstellen dieser Gebäude gemacht haben, sind unersetzlich. Die Identifikation mit der eigenen Tätigkeit hat gleichermaßen bei den einheimischen Schülern, Helfern und den europäischen Studenten zu einer neuen Qualität der Wertschätzung des selbstverantwortlichen Handelns geführt.

 

Team