RWTH Absolventen entwickeln erste internationale Plattform für 3D Visualisierungen

RenderThat
29.02.2016

Das Aachener Start-up RenderThat will ein kreativer Marktplatz für 3D-Design sein.

Die Absolventen David Wischniewski, Patrick Pack und Fabian Stolz der Architektur Fakultät RWTH Aachen entwickelten bereits während ihres Studiums die Idee Unternehmen und 3D-Designer auf einer Online-Plattform zu verbinden und zu vernetzen.

Mit Unterstützung des Gründerzentrums der RWTH wurde aus der Idee ein Businessplan und 2013 startete RenderThat als erste digitale Agentur für Visualisierungen und Animationen für Unternehmen und Designer weltweit.

Die Plattform ermöglicht es Unternehmen, professionelle und talentierte Designer aus der ganzen Welt für eigene Projekte zu gewinnen, um so ein möglichst großes kreatives Potenzial auszuschöpfen. RenderThat entwickelt und integriert innovative Online-Tools zur Optimierung dieser Services.

Auf dem IMM Cologne 2016 präsentierten sie sich als junges innovatives Unternehmen und ließen das interessierte Publikum in ihre 3D-Welten eintauchen. Dort stellten sie die Entwicklung einer VR: Virtual Reality Umgebung vor, die durch drehen des Smartphones zu erleben ist.