Cultural Masterplan Bamiyan Valley

Key Info

Basic Information

Time Period:
2004 to 2008
Funded By

United Nations Educational, Scientific and Cultural Organisation (UNESCO), C. Manhart

Involved Teaching Units

Project Team

Internationale Kooperation zur Entwicklung des Bamiyan-Tals (Höhlen und zerstörte Buddha-Statuen sind Weltkulturerbe der Unesco), vor dem Hintergrund einer zukünftig stärkeren touristischen Erschließung. Parallel zur Konservierung der archäologischen Stätten (durch japanische Wissenschaftler), Erstellung eines städtebaulichen Masterplans mit dem Konzept, das gesamte, bis heute hauptsächlich traditionell landwirtschaftlich genutzte Tal als "Cultural Landscape" zu definieren, die lediglich geringe Eingriffe erlaubt. Nach abgeschlossener Analyse, Bestandsaufnahmen vor Ort und genaue Ermittlung des Nutzungsbedarfs, so dass Revitalisierungsbereiche und neue verträgliche Siedlungsstandorte definiert werden können.

Aktuell werden in Absprache mit der UNESCO und dem afghanischen "Ministry of Urban Development and Housing" Konzepte für Bamiyans New Town entwickelt.