Gutachten zu den visuellen Auswirkungen des "Verkehrszugs Waldschlösschenbrücke" auf das UNESCO-Weltkulturerbe "Elbtal Dresden"

Steckbrief

Eckdaten

Zeitraum:
2006 bis 2006
Gefördert durch:

Deutsche UNESCO-Kommission
Landeshauptstadt Dresden

Beteiligte Lehreinheiten

Projektteam

Dieses unabhängige Gutachten hatte zum Ziel, die visuellen Auswirkungen des geplanten "Verkehrszugs Waldschlösschenbrücke" auf das UNESCO-Weltkulturerbe "Elbtal Dresden" zu untersuchen. Im Rahmen des Gutachtens wurde zunächst eine qualitative Einschätzung der besonderen landschaftlichen Qualitäten des Dresdner Elbtals vorgenommen. Daraufhin wurde anhand historischer Landschaftsdarstellungen untersucht, wie sich die Wahrnehmung des Dresdner Elbtals im Laufe der Zeit entwickelte und wo relevante Blickpunkten innerhalb des Elbtals bestehen. Auf Basis dieser Voruntersuchungen erfolgte eine der menschlichen Wahrnehmung entsprechende Visualisierung des geplanten Verkehrsbauwerks. Die Bewertung dieser Grundlagen führte zu einer gutachterlichen Einschätzung der zukünftigen Auswirkungen des Verkehrszugs auf das Weltkulturerbe "Elbtal Dresden".