Friedrich-Wilhelm-Preis

 

Der Friedrich-Wilhelm-Preis geht auf den preußischen Kronprinzen Friedrich-Wilhelm zurück, den späteren 99-Tage-Kaiser Friedrich III. Als dieser 1858 nach seiner Vermählung mit Prinzessin Victoria in London auf dem Grenzbahnhof in Herbesthal wieder preußischen Boden betrat, überreichten ihm Aachener Bürger eine Spende in Höhe von 5.000 Talern zur Gründung einer Polytechnischen Schule. Das Geld bildete später den Grundstock der Friedrich-Wilhelm-Stiftung, mit der die Wissenschaft und die Studierenden der Aachener Hochschule seit Jahrzehnten gefördert werden.

Preisträger der vergangenen Jahre

2016
Herr M.Sc. Martin van Laack für seine Masterarbeit TALES FROM A FUNNY PLACE
Herr M.Sc. Maximilian Schlechtingen für seine Masterarbeit TALES FROM A FUNNY PLACE
Frau M.Sc. Klara Bindl für ihre Masterarbeit Laleburg und sein zweites Rathaus
2015
Frau M.Sc. Alia H. Mortada für ihre Masterarbeit Nilprojekt - Die Staudammstadt

2014
Herr M.Sc. Jacob Giese für seine Masterarbeit Stipendiatenhaus am Toten Kerl der Insel Hiddensee
Frau M.Sc. Golshan Majlessi für ihre Masterarbeit Das Wachsende Haus
2012
Herr Dipl.-Ing. Nikolas Torscheit für seine Diplomarbeit Launischer Sommer (Flussbad nach einer Novelle von Vladislav Vancura)
Herr Dipl.-Ing. Andreas Klozoris für seine Diplomarbeit Rethink Mutrah
2011
Frau Dipl.-Ing. Maike Basista für ihre Diplomarbeit EBS Langelsheim
Frau Dipl.-Ing. Kalliopi Ousoun-Andreou für ihre Diplomarbeit Islamisches Zentrum Aachen
Herr Dipl.-Ing. Stanimir Zhelyazkov für seine Diplomarbeit Islamisches Zentrum Aachen
2010
Herr Dipl.-Ing. Alexander Bartscher für seine Diplomarbeit Haus der Fakultät
Frau Dipl.-Ing. Adria Daraban für ihre Diplomarbeit Das Slawische Epos
Herr Dr.-Ing. Karsten Ley für seine Dissertation The Urban Matrix. Towards a Theory on the Parameters of Urban Form and their Interrelation
2009
Frau Dipl.-Ing. Anna Rzymelka für ihre Diplomarbeit Universitätsbibliothek Aachen
Frau Dr.-Ing. Anke Naujokat für ihre Dissertation Ad instar iherosolimitani sepulchri. Gestalt und Bedeutung des Florentiner Heiliggrabtempietto von L.B. Alberti
Herr Dr.-Ing. Robert Winterhager für seine Dissertation Transurbane Konsumräume. Typologie und Ästhetik großflächiger Einzelhandelsaggregate in der deutschen Zwischenstadt unter Berücksichtigung gebauter Beispiele von 1990-2007
2008
Herr Dipl.-Ing. Christoph Palmen für seine Diplomarbeit Moldau 264M - Entwurf einer Brücke über die Moldau
Herr Dipl.-Ing. Tobias Bley für seine Diplomarbeit Fünf Sterne - Stadthotel in Stuttgart
2007
Herr Dipl.-Ing. David Baros für seine Diplomarbeit Nationalbibliothek Prag
Herr Dr.-Ing. Helmut Hachul für seine Dissertation Strukturformen und Technologien für Tragkonstruktionen aus Feinblech
Herr Dr.-Ing. Stefan Nixdorf für seine Dissertation Sichtlinien und Sicherheit - Tribühnenprofile moderner Sport- und Veranstaltungsstätten
2006
Herr Dipl.-Ing. Dirk Krolikowski für seine Diplomarbeit Brrr! - Antarktis-Forschungsstation
Herr Dr.-Ing. Joaquin Medina Warmburg für seine Dissertation Projizierte Moderne - Deutschsprachige Architekten und Städtebauer in Spanien (1918-1936)
2005
Frau Dr.-Ing. Katharina Leitner für ihre Dissertation Tragkonstruktionen aus plattenförmigen Holzwerkstoffen mit der Textilen Fuge
2004
Herr Dipl.-Ing. Alexander Pfeiffer für seine Diplomarbeit IDI - International Design Institute Chicago, betreut von Prof. Schneider und Prof. Fuhrmann
Frau Dipl.-Ing. Claudia Röser für Ihre Diplomarbeit Clinique Universitaires d´U.KA, betreut von Prof. Wachten und Prof. Kada
2003
Herr Dipl.-Ing. Benjamin Beckers für seine Diplomarbeit Design-School Zollverein Essen, betreut von Prof. Kada und Prof. van den Bergh
Herr Dr.-Ing. Otmar Schwab für seine Dissertation St. Gereon in Köln, Untersuchungen zum Gründungsbau, betreut von Prof. em. Urban, Prof. Führer und Prof. em. Krauss
2002
Herr Dr.-Ing. Johann-Wilhelm Heyden - für seine Dissertation Räumliche Knotenstabtragwerke in Ausführung mit Kreuzbalken und Induo-Verbundankertechnik
2001
Herr Dipl.-Ing. Roland Holschuh für seine Diplomarbeit Collège d´Europe - Das Geultat -Viadukt in Moresnet, betreut von Prof. Schneider und Prof. Brookes
Herr Dipl.-Ing. Karsten Ley für seine Diplomarbeit Third Waterfront New York City, betreut von Prof. Wachten und Prof. Jansen
Frau Dr.rer.nat. Dietlinde Quack für ihre Dissertation Einfluß von Energiestandard und konstruktiven Faktoren auf die Umweltauswirkungen von Wohngebäuden anhand des Demonstrationsprojekts Niedrigenergiehäuser Heidenheim - eine Ökobilanz, betreut von Prof.em. Schöfl und Univ.-Prof. Dr. Nikolaus Kohler, Uni Karlsruhe
2000
Herr Dipl.-Ing. Stephan Jentsch für seine Diplomarbeit Gezeitenhaus, betreut von Prof. Nikolic und Prof. Fuhrmann
Herr Dipl.-Ing. Robert Thomé für seine Diplomarbeit Hotel am Gürzenich - Köln, betreut von Prof. Fuhrmann und Prof. Schneider
Herr Dr.-Ing. Hermann-Lambert Oediger für seine Dissertation Lagerplätze in der Stadt - Eine von der Stadtplanung vernachlässigte Nutzung - Eine Untersuchung am Beispiel Berlin, betreut von Prof. Fehl und Univ.-Prof. em. Dr. oec. publ. Klaus Künkel, TU Berlin
1999
Frau Dipl.-Ing. Hilke Zielbauer für ihre Diplomarbeit Helsinki-Rhapsodie, betreut von Prof. Kada und Prof. Speidel 1999: Herr Dipl.-Ing. Robin Kirschke für seine Diplomarbeit Klimawindkammer, betreut von Prof. Baum und Prof. Führer
Herr Dr.-Ing. Ulrich Knaack für seine Dissertation Konstruktiver Glasbau, betreut von Prof. Führer und Prof.em. Döring
1998
Herr Dipl.-Ing. Helmut Hachul für seine Diplomarbeit Cargo Lifter - Halle, betreut von Prof. Führer und Prof. Baum
Frau Prof. Dr.-Ing. Hildegard Schröteler-von Brandt für ihre Dissertation Die Stadtbaupläne im Regierungsbezirk Düsseldorf in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts - das Fallbeispiel Stadtbauplan Mönchengladbach 1836 bis 1863, zwei Bände, betreut von Prof. Fehl und Prof. Dr. Rüdiger Breuer, Bonn
Herr Dr.-Ing. Bernd Dams für seine Dissertation Marly. Die Ursprünge des königlichen Schlosses von Marly: Ikonologie und Architektur, zwei Bände, betreut von Prof. Jansen und Prof. Urban
1997
Herr Dipl.-Ing. Jörg Moser für seine Diplomarbeit China-Handelszentrum in Hamburg, betreut von Prof. Marg
Herr Dipl.-Ing. Sebastian Schöll für seine Diplomarbeit Lehr- und Versuchsanstalt für Weinbau in Kobern-Gondorf/Mosel, betreut von Prof. Coersmeier