Visé 2040 - Stadtraum angepasst an das zukünftige Leben // Shijia Zhuo

Steckbrief

Eckdaten

Absolventin:
Shijia Zhuo
Abschluss:
Master of Science
Prüferin:
Prof. Agnes Förster
Co-Prüfer:
Prof. Jan Polívka
Einrichtung:
Lehrstuhl für Planungstheorie und Stadtentwicklung
 

In dem vorherigen M1 Projekt wird es festgestellt, dass die Stadt Visé an der Grenze zwischen Belgien und den Niederlanden ein gutes Entwicklungspotenzial aufweist. Der Schwerpunkt dieser Masterarbeit liegt auf den Faktoren, die die zukünftige Entwicklung von Kleinstädten oder dünn besiedelten Gebieten wie Visé fördern, und auf den Prioritäten für die zukünftige Stadtentwicklung im globalen Kontext.

Durch die Fallstudien und die von Cite Space durchgeführte Keyword-Analysen werden die allgemeinen Ziele und die drei wichtigsten Themen für die zukünftige Stadt zusammengefasst. Die drei Themen sind Mobilität, Informationstechnologie und Klimawandel. Durch die Analysen der neuen Technologien und Anwendungen in diesen drei Bereichen können die neuen Systeme in zukünftigem Stadtleben wie neue Parksystem und ÖPNV-System entwickelt werden.

Mithilfe der traditionellen Bestandsaufnahmen können die bestehenden Probleme und die Potenziale für zukünftige Entwicklungen in der Stadt gezeigt werden. Auf dieser Grundlage werden die spezifische Entwicklungsziele formuliert, die mit den allgemeinen Zielen kombiniert und für Stadt Visé geeignet sind. Danach werden entsprechende Handlungsfelder und Rahmplan erarbeitet.

Bei den städtebaulichen Entwürfen geht es vor allem darum, wie die verschiedenen Bedürfnisse des zukünftigen Stadtlebens in dem begrenzten Stadtraum erfüllt werden können. Es gibt zwei Hauptmethoden: Eine besteht darin, Aktivitätsinformationen am Veranstaltungsort mithilfe der Informationstechnologie zu sammeln und die räumliche Verteilung und Funktionen durch Anpassung beweglicher städtischer Möbel zu ändern. Die andere besteht darin, einen relativ flexiblen öffentlichen Raum zu gestalten, der den Anforderungen verschiedener Aktivitäten gerecht wird.

Kontakt zur Absolventin: