Anerkennungsverfahren

 

Inhalt

Anerkennungsverfahren NACH dem Aufenthalt an einer ausländischen europäischen (Partner-) Hochschule

Unterlagen Anerkennungsverfahren
Zusätzliche Leistung und integrativer Bestandteil
 

Anerkennungsverfahren nach dem Aufenthalt an einer ausländischen (Gast-)hochschule

Allgemeine Informationen zur Anerkennung von im Ausland erbrachten Prüfungsleistungen finden Sie auf der zentralen Website der RWTH unter Anerkennung Auslandsaufenthalt.

Im Ausland erbrachte Leistungen können nach vorherigem Abschluss eines Learning Agreements grundsätzlich im Reiff International Office anerkannt werden. Dies gilt sowohl für Aufenthalte des ERASMUS PLUS, RWTH WELTWEIT als auch für FREEMOVER.

Die Anerkennung der im Ausland erbrachten Leistungen erfolgt über das Reiff International Office. Alle Leistungen werden in der Regel im Rahmen des Studiums (B.Sc. oder M.Sc.) anerkannt, in dem du während des Auslandsaufenthaltes eingeschrieben warst.

Das Anerkennungsverfahren erfolgt digital. Bitte lass uns deine Dokumentation der Kurse (Entwürfe, Fotos von Modellen, Kursprogramme, Prüfungsleistungen, etc.) und alle unten aufgelisteten Dokumente gesammelt und vollständig in einer Mail zukommen. Gegebenenfalls ist es dafür nötig, die Dokumente vorher in eine Cloud hochzuladen.

Wichtig: Sendet die Unterlagen bitte sowohl an , als auch . Die Durchführung der Anerkennung benötigt nach dem Einreichen der vollständigen Unterlagen (siehe unten) mindestens einen Zeitraum von 4-6 Wochen.

 

Benötigte Unterlagen

Spätestens 4 Wochen nach Ende des Auslandsaufenthaltes sind folgende Unterlagen im REIFF International Office vollständig mit einer Mail einzureichen:
(bitte digital ausfüllen)

Der Erfahrungsbericht ist auf Moveon hochzuladen.

Weitere Informationen zum Anerkennungsverfahren erhalten Sie im REIFF international Office der Fakultät.

Wir empfehlen nicht die Erstellung der Bachelor- oder Masterthesis direkt im Anschluss an einen Auslandsaufenthalt aufgrund der Anerkennung integrativer Leistungen. Bitte halten Sie ggf. Rücksprache mit dem REIFF international Office.

Pflichtfächer der Aachener Curricula, M2-Projekte sowie Bachelor– und Masterthesis können grundsätzlich nicht im Ausland durchgeführt werden.

 

Zusätzliche Leistung und/oder integrativer Bestandteil

Anerkennung als integrative Leistung Anerkennung als zusätzliche Leistung
Im Ausland erbrachte Leistungen können als integrative Leistung des Curriculums nach Evaluierung der im Ausland erbrachten Leistungen anerkannt werden. Hierbei ersetzen im Ausland erbrachte Leistungen Module des Curriculums (Bsc und Msc) der Fakultät für Architektur.
Bitte beachten Sie die Modulbeschreibungen Ihrer jeweiligen Prüfungsordnung (Inhalt/Lernziele) und bringen alle Unterlagen (Programm- und Projektbeschreibung, Pläne, Photos von Modellen, Prüfungsunterlagen etc.) zu den anzuerkennenden Leistungen mit.

Im Ausland erbrachte Leistungen können als zusätzliche Leistung im "Auslandsmodul" (Prüfungsordnung) auf Ihrem Bachelor- oder Masterzeugnis aufgelistet werden.
Ihre Leistungen werden gemäß des Transcripts of Records der Gasthochschule unter Verzeichnung der Gesamtsumme der Credits und der ausländischen Hochschule auf Ihrem Bachelor- oder Masterzeugnis verzeichnet.

FLOWCHART integrative Leistung FLOWCHART zusätzliche Leistung
Anerkennungsformular integrative Leistung Anerkennungsformular zusätzliche Leistung

Die von der Partnerhochschule vergebenenen Noten werden mittels dieser Umrechnungstabelle unter Vorbehalt der Zustimmung durch den Prüfungsausschuss errechnet. Die so errechnete Note dient den vom Prüfungsausschuss gestellten Gutachtern (Academic Adviser) der Fakultät als Minimalnote zur weiteren Bewertung. Auf Antrag kann nach den Maßgaben der Fakultät auch eine höhere, nicht aber eine niedrigere Note vergeben werden.

Die Umrechnung erfolgt durch das Reiff International Office. Studierende tragen bitte die Credits und Noten entsprechend ihres Transcript of Records ein.

Bei zusätzlichen Leistungen werden lediglich die ECTS-Credits übertragen.