Paul-Clemen-Preis 2019 geht an Moritz Wild

08.10.2019

Wir laden Sie herzlich ein zur Vorstellung der Dissertation, für die Moritz Wild den renommierten, mit 10 000 Euro dotierten Paul-Clemen-Preis des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) erhalten hat. Das Buch erscheint in der Reihe der Arbeitshefte der Rheinischen Denkmalpflege unter dem Titel: „Architekturlehre und Städtebau im Regierungsbezirk Aachen. René von Schöfer (1883-1954)“ beim Michael Imhof Verlag, Petersberg. 

 

Das Pressegespräch findet statt 
am Dienstag, 15. Oktober, um 11 Uhr, 
Fakultät für Architektur der RWTH,
 
Fakultätssitzungszimmer (Raum 137), 
Schinkelstraße 1, 52062 Aachen. 

Sie haben Gelegenheit zum Gespräch mit Dr. Moritz Wild, Architekturhistoriker und Autor, 
Prof. Sabine Brück, Dekanin der Fakultät für Architektur der RWTH Aachen,
Dr. Andrea Pufke, Landeskonservatorin Rheinland und Herausgeberin der Publikation, 
Prof. Dr. Christian Raabe, Lehrgebiet Denkmalpflege und historische Bauforschung an der Fakultät für Architektur der RWTH Aachen, Doktorvater, 
Dr. Rüdiger Urban, Förderverein Festung Zitadelle Jülich e.V. und Christof Rose, Abteilungsleiter Presse und Kommunikation der Architektenkammer NRW / Stiftung Deutscher Architekten. 

Über Ihr Interesse würden wir uns sehr freuen.
Bitte melden Sie sich im Fall Ihrer Teilnahme aus organisatorischen Gründen an bei  
Sabine Cornelius ist auch Ihre Ansprechpartnerin vor Ort.