Montagabendgespräche im Wintersemester 2020/21

01.11.2020

Seit mehr als vierzig Jahren bilden die Aachener Montagabendgespräche einen Höhepunkt im universitären Leben der Architekturfakultät der RWTH Aachen und werden von vielen Architekturinteressierten der Region geschätzt. Im Wintersemester 2020/21 beschäftigt sich die Vorlesungsreihe mit der Idee des Politischen in der Architektur als einem Teil der res publica, der öffentlichen Angelegenheiten.

  Motiv Urheberrecht: © Architekturtheorie

09.11.2020 // PolitikArchitektur und politischer Streit
Christoph Grafe , Bergische Universität Wuppertal Tatjana Schneider , TU Braunschweig

23.11.2020 // Capital and Architecture
Douglas Spencer
, Iowa State University Frédérique Monjanel , Ateliers Jean Nouvel

07.12.2020 // Mapping the Conflict
Diana Lucas Drogan,
Mapping Artist Suzanne Hall , London School of Economics

11.01.2021 // Architecture and Democracy
Jan-Werner Müller
, Princeton University Dirk van den Heuvel , TU Delft

25.01.2021 // Social Housing as Collective Effort
Franziska Bollerey
, TU Delft Vanessa Grossman , TU Delft

01.02.2021 // „Kohlekomission“, Strukturwandel und öffentliche Protestformen
Agnes Förster
, RWTH Aachen Bastian Neuwirth , Greenpeace Kai Niebert , Deutscher Naturschutzring


Weitere Informationen: https://theorie.arch.rwth-aachen.de
Anmeldung für die Teilnahme via Zoom:

Livestream: https://www.youtube.com/channel/UC5zvZeqrttetQwCpUWSXehw