Montagabendgespräche

15.11.2021
  Montagabendgespräche Urheberrecht: © Architekturtheorie  

Die Aachener Montagabendgespräche bilden seit über vierzig Jahren einen Höhepunkt im akademischen Leben der Architekturfakultät der RWTH Aachen und sind ein regionaler Treffpunkt für Architekturinteressierte. In diesem Jahr wird die Gesprächsreihe in Präsenz wie auch online, mit Live-Übertragungen via Zoom und YouTube fortgesetzt. Ausgangspunkt der kommenden Reihe sind Gedanken zu einer fürsorglichen und umsichtigen Architektur, d.h. einer Entwurfs- und Baupraxis, die auf den Erhalt und die Pflege von materiellen und immateriellen Ressourcen ausgerichtet ist. Architekt*innen und Designer*innen werden sich aus verschiedenen Perspektiven mit dem Spektrum der Fürsorge befassen und ihre Beiträge zum fürsorglichen Umgang mit Rohstoffen, Bauverfahren oder sozialen Bindungen zur Diskussion stellen. Die Gesprächsreihe wird vom Lehr- und Forschungsgebiet Architekturtheorie RWTH Aachen University organisiert durch die Kommission zur Verbesserung der Lehre unterstützt.

15.11.21 – Gernot Minke

29.11.21 – Van Bo Le-Mentzel (The Tiny Foundation)

13.12.21 – Caroline Voet

10.01.22 – Dirk Hebel (online)

24.01.22 – Louisa Hutton

Alle Treffen finden um 19:30 Uhr im EPH, Schinkelstr.2, 3.OG statt und werden über Zoom und YouTube übertragen. Anmeldungen sollten an MAG@theorie.arch.rwth-aachen.de geschickt werden. Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an info@theorie.arch.rwth-aachen.de

Weitere Informationen: https://theorie.arch.rwth-aachen.de/archiv-montagabendgespraeche-3/